zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. "Die geilsten Meisterschaften ever".

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

"Die geilsten Meisterschaften ever"

Österreichische Staatsmeisterschaft im Unterwasserrugby - Hinrunde 17. November 2012 im Sportzentrum Rif/Salzburg. Jedes Team hatte diesmal reale Chancen auf den ersten Platz.

In den letzten Jahren konnten die Platzierungen bei den Staatsmeisterschaften im Unterwassesr-Rugby meist recht gut vorhergesagt werden, Überraschungen waren damals selten. Heuer war es anders. Die Zahl der Legionäre hat in der Saison 2012/13 zugenommen, nur mehr Salzburg und Graz verzichten auf Verstärkung aus dem Ausland. Die Mannschaft Wien 1 spielte sich souverän und überlegen an die Spitze der Tabelle. Graz, eine Mannschaft die seit Jahren sehr konsequent an ihrer Leistungssteigerung arbeitet, hat alle Spiele verloren. Dass überraschte, denn das Spiel war durchaus kämpferisch.  

Wiener setzten sich an die Spitze

Wien 1 hat zugelegt, und die anderen Mannschaften sind leistungsmäßig näher beisammen als die Tabelle vermuten ließe. Wien 2 legt gegen Salzburg und Klagenfurt zwei emotionale Zittersiege hin: in der Verlängerung gegen Salzburg und nach Penalty-Schießen (Strafstoßwerfen) gegen Klagenfurt. Mannschaftsführer von Wien 2 und UW-Rugby-Urgestein Heinz Frühwirth: "Das waren die geilsten Österreichischen Meisterschaften ever".

Eine spannende Rückrunde wartet im Frühjahr 2013 auf uns.
 
Der Tabellenstand nach der Hinrunde:

Team Punkte 

Torverhältnis

1. UWRC (Wien) 1

12

32:4

2. UWRC (Wien) 2

7

13:13

3. SALUK (Salzburg)

7

12:20

4. EKUS (Kärnten)

4

7:11

5. STC (Graz) 

0

6:22



Text und Fotos: Werner Hierl (TSVÖ)

Auf den Fotos: Die zwei führenden Mannschaften UWRC 1 und UWRC 2


Team 1 des UWRC (c) uwr.at/Michal Lindner
18.11.2012 12:02

zurück