zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Medaillen-Regen und zwei neue Rekorde.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Medaillen-Regen und zwei neue Rekorde

Beim Flossenschwimm- und Streckentauch-Weltcup in Linz erobern die "Vienna Dolphins" sieben Medaillen in den Einzelwettkämpfen und ein Staffelgold bei den Damen. Anita Kastner taucht zwei neue Österreichische Rekorde.  Der "1. LTC" und Organisator Thomas Hackl veranstalteten einen Vorzeige-Weltcup.
 

Sechster CMAS-Weltcup im Flossenschwimmen- und Streckentauchen in Linz, von Freitag, 10. bis Sonnstag, 12. Juli: Die Athletinnen und Athleten der "Vienna Dolphins" erkämpfen insgesamt acht Medaillen, darunter vier mal Gold. Erfolgreichste Österreicherin ist Anita Kastner die über 50 Meter Apnea und über 100 Meter Streckentauchen nicht nur in der Allgemeinen Klasse siegt, sondern sie zerbröselt auch die Österreichischen Rekorde dieser Distanzen (die neuen Rekorde: 50 Meter Apnea: 00:18,45; über 100 Meter ST: 00:42,44).

Die sportlichen Einzel-Erfolge im Überblick:

- Anita Kastner, 2 Gold über 50 Meter Apnea und 100 Meter Streckentauchen
- Julia Chudzik, Gold über 50 Meter Flossenschwimmen, Bronze über 200 Meter FS
- János Aladár Fehérváry, Silber über 100 Meter Streckentauchen
- Tina Kastner, Bronze über 800 Meter Flossenschwimmen
- Patric Prasch, Bronze über 100 Meter Flossenschwimmen

Das Staffelgold über 4 mal 100 Meter Flossenschwimmen bei den Damen (Allgemeine Klasse) ging an die "Vienna Dolphins" (Anita Kastner, Tina Kastner, Julia Chudzik, Sara Zrilić).

Mit einer persönlichen Bestzeit zeigt der erst 15-jährige Johannes Seitz über 400 Meter Flossenschwimmen auf.

Weiterer Höhepunkt des Weltcups in Linz: Zwei Tschechische Rekorde werden geknackt.

Organisatorischer Erfolg

Neben dem sportlichen Erfolg hat der "1. Linzer Tauchclub" als Veranstalter und Cheforganisator Thomas Hackl harte und vorbildliche Arbeit geleistet. Die rund 125 teilweise sehr weit gereisten Athletinnen und Athleten haben an diesem Pfingstwochenende einen top organisierten Wettkampf auf hohem Niveau erlebt.

Besonderer Dank gilt den Helferinnen und Helfern - allen voran Thomas Hackl, Stefan Hackl und Michael Maurer (Wettkampfbüro/Hauptorganisation), Stephan Part (Sprecher), Michael Part (Starter), Gundula Richter (Chefschiedsrichterin), Gabi Kweton (Chefzeitnehmerin).

Alle Fotos dazu und die aktuellsten TSVÖ-Kurz-Infos findest unter ...
facebook.com/tsvoe

Ergebnisse (Results of the 6th CMAS-Finswimming Worldcup in Linz):

CMAS Worldcup 2011 Linz (PDF Größe: 234.2 KB)
CMAS Worldcup 2011 Linz Statistics (PDF Größe: 186.58 KB)

Alle (neuen) rot-weiß-roten Rekorde:

Österreichische Rekorde Flossenschwimmen und Streckentauchen (PDF Größe: 54.98 KB)

 


"Vienna Dolphins" gewinnen die Staffel (c) János A. Fehérváry
13.06.2011 19:36

zurück