zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Neue Sport-Herausforderungen für 2014.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Neue Sport-Herausforderungen für 2014

2013 war für die TSVÖ-Sportlerinnen und -Sportler mit CMAS Games und World Games das intensivste Jahr seit langem. Auch 2014 gibt es für den TSVÖ-Sport nur wenig Atempause: Unterwasser-Rugby-EM, Jugend-WM Flossenschwimmen, EM Apnea und Flossenschwimmen , erstmals Österreichische Kindermeisterschaften und Meisterschaften im Sportdiving.

Das ereignisreichste und anstrengendste Sportjahr seit langem für den Tauchsportverband Österreichs ist Vergangenheit.  Bei den CMAS Games in Kasan (Russland) verpassten unsere Apnea- und Sportdiving-Athleten knapp Edelmetall - die Flossenschwimmer knackten zwanzig Jahre alte Rekorde. Unsere Flossenschwimmerinnen haben sich bei den World Games in Cali (Kolumbien) als das achtbeste Team der Welt bestätigt.

Apnea wieder ganz vorne dabei

Beachtliche Erfolge feierten auch die Apnea-Athletinnen- und Athleten; obwohl diesmal die erhofften Weltmeisterschafts-Medaillen ausblieben wurden Spitzenergebnisse über das ganze Jahr hinweg erbracht - zahlreiche Fabelrekorde aufgestellt.

Unterwasser-Rugby gibt kräftiges Lebenszeichen

Die TSVÖ-Unterwasserrugby-Kämpfer hatten 2013 im zweiten Jahr in Folge keine Großveranstaltung (aufgrund Kommunikationsproblemen zwischen dem alten CMAS-Präsidium und der internationalen Unterwasser-Rugby-Community). Dennoch machten unsere rot-weiß-roten Unterwasser-Rugby-Menschen das Beste daraus und blieben standhaft: Stellten sich optimal mit bestmöglichem Trainer auf, sie trainierten weiterhin fleißig und hielten sich bei top-besetzten internationalen Wettkämpfen in Form - in Vorbereitung auf Spitzenerfolge für das neue Jahr.

Orientierungstauchen

Wermutstropfen 2013 war Orientierungstauchen: Es gab den wahrscheinlich letzten Orientierungstauch-Wettkampf in Österreich - das OT-Weltcup-Finale im Maltschacher See (Feldkirch/Kärnten) - ohne österreichische Wettkämpfer in heimischem Gewässer.

Erstmals seit vielen Jahrzehnten konnten aufgrund zu weniger Teilnehmer/innen und Teams (zwei angemeldete Vereine ohne Meldung von Wettkämpfern) keine Österreichischen Staatsmeisterschaften ausgerichtet werden.

Herausragende TSVÖ-Athletinnen und -Athleten 2013

- Elmar Klier, AIDA-Jahressieger und beste CMAS-Games-Platzierungen Apnea (5. Platz WM, Dynamik) und Sportdiving (5. Platz WM, Night Diving) - Maria Kedwani-Künßberg, beste CMAS-Games-Platzierung bei den Damen (5. Platz WM, Dynamik) mehrere österreichische Apnea-Rekorde
- Eugen Göttling, mehrere Österreichische Rekorde Apnea
- János Aladár Fehérváry, mehrere neue Österreichische Rekorde Flossenschwimmen (100 Streckentauchen, 4 x 100 Meter und 4 x 200 Meter Flossenschwimmen) sowie im Sportdiving, mehrere Final-Platzierungen (Top 8) im CMAS-Weltcup und beste österreichische Einzelplatzierung bei der Flossenschwimm-WM
- Anita Kastner, mehrere neue österreichische Flossenschwimm-Rekorde (100 m Flossenschwimmen, 4 x 100 Meter)
- Evelin Balogh, mehrere österreichische Jugend-Rekorde

Danke an alle Athletinnen/Athleten, Trainer/Trainerinnen und Funktionärinnen/Funktionären die mehrheitlich ehrenamtlich fleißig gearbeitet, sehr viel geleistet und aufgebaut haben.

Danke!

Besonderer Dank gilt dem unermüdlichen TSVÖ-Trainer/innenstab: Charlotte Khan (Apnea), Karl Kastner (Flossenschwimmen), Gundula Richter (Flossenschwimmen), Zita Benigni (Kinder- und Jugend), Uwe Wiesner (Unterwasser-Rugby). Großer Dank an Gerald Fuchs für seine ehrenamtliche Organisation des letzten Orientierungstauch-Weltcups in Österreich (nachdem der ursprüngliche ausrichtende Verein abgesprungen war).

Neue Herausforderungen 2014

Auch im neuen Jahr kommen wieder zahlreiche Herausforderungen für die Leistungssport-Community zu. Die heurigen sportlichen Ziele der TSVÖ-Leistungssport-Community: - Europäische Meisterschaft Unterwasser-Rugby (Ende Mai in Krafeld/Deutschland): Eine lang ersehnte Medaille für unsere rot-weiß-roten Unterwasser-Rugby-Kämpfer ist greifbar und wäre gerechtfertigt für die jahrelange harte UWR-Aufbauarbeit
- Ende Juni wird es ernst für unsere Jüngsten: Die Flossenschwimm-Weltmeisterschaft in Chania (Griechenland) ist die erste Großveranstaltung für die neue Generation (sofern sich die jungen Athletinnen/Athleten dafür qualifizieren)
- Europameisterschaft im Flossenschwimmen in Lignano (Italien), Ende Juli: Gibt's hier vielleicht "mehr als nur" eine Finalteilnahme beziehungsweise österreichische Rekorde? Es wird bereits seit Monaten mit viel Schweiß und Blut daran gearbeitet (trotz nach wie vor widriger Trainingsbedingungen) - wer qualifiziert sich für die EM?
- Apnea-EM in Teneriffa: Es gilt hier einen EM-Titel für Österreich zu verteidigen - gibt's wieder einen rot-weiß-roten Weltrekord? Schön wäre es.

(Alle internationalen Termine auch unter cmas.org/events)

Außerdem dürfen wir uns freuen auf:
- Apnea Staatsmeisterschaften - 2014 erstmalig als Apnea-"Staats"
- 1. Österreichische Kindermeisterschaften Flossenschwimmen im Herbst (ausrichtender Verein noch gesucht, Ausschreibung folgt; interessierte Vereine bitte bei sport@tsvoe.at melden)
- 1. Österreichische Meisterschaften im Sporttauchen (ausrichtender Verein noch gesucht, Ausschreibung folgt, interessierte Vereine bitte bei sport@tsvoe.at melden)
- Erstmals wird der Instruktorkurs Flossenschwimmen abgehalten

Gibt es doch noch ein Weiterleben des Orientierungstauchens in Österreich? Interessenten, interessierte Vereine oder wer sonst Inputs hat, meldet sich bitte bei sport@tsvoe.at

Sponsor gesucht

Weiterhin ist der TSVÖ für seine Sportarten und Athleten/Athletinnen auf der Suche nach einem Sponsor: Wer Interesse hat den einzigartigen Unterwasser-Leistungssport in Österreich vorwärts zu bringen, unsere rot-weiß-roten Ahtletinnen/Athleten ganz oben am Stockerl sehen will und davon werbemäßig profitieren will, meldet sich bitte an sport@tsvoe.at

Viel Erfolg im Kampf um bessere Trainingsbedingungen, für die harten Trainings und Wettkämpfe - Gesundheit, Glück und Speed im Wasser wünscht CMAS Sport Austria!

Wir sind Sporttauchen!
 

Besuche uns auch auf Facebook unter facebook.com/cmas.sport.austria

 

Download:
Österreichische Rekorde Apnea (PDF Größe: 143.51 KB)

Österreichische Rekorde Flossenschwimmen & Streckentauchen (PDF Größe: 69.72 KB)


TSVÖ-Team bei den CMAS-Games (von links nach rechts):
Karl Kastner (Nationaltrainer Flossenschwimmen), Elmar Klier (Apnea & Sportdiving), Charlotte Khan (Nationaltrainerin Apnea), Maria Kedwani-Künßberg (Apnea), Eugen Göttling (Apnea), Eva-Maria Unger (Flossenschwimmen), János A. Fehérváry (Flossenschwimmen & Sportdiving), Julia Chudzik (Flossenschwimmen), Manuel Seitz (Flossenschwimmen), Patric Prasch (Flossenschwimmen), Tina Kastner (Flossenschwimmen), Johannes Seitz (Flossenschwimmen), Tina Kastner (Flossenschwimmen), Gundula Richter (Co-Nationaltrainerin Flossenschwimmen), Tanja Poljanc (Flossenschwimmen)


TSVÖ-Team bei den CMAS Games in Kazan 2013(c) TSVÖ/János A. Fehérváry
24.01.2014 07:41

zurück