zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Rekordversuch von TSVÖ-Flossenschwimmern.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Rekordversuch von TSVÖ-Flossenschwimmern

Am 21.12.2014 fand unter offizieller Aufsicht und nach Errichtung eines Wettkampfgerichtes, geleitet von Chef-Schiedsrichterin Gundula Richter der auf der TSVÖ Homepage angekündigte Rekordversuch im Bundessportzentrum Südstadt statt.

Im Vorfeld wurde der Österreichischen Anti-Doping Kommission (NADA) der Termin, die Örtlichkeit sowie der Zeitraum zeitgerecht gemeldet. Ebenso zeitgerecht wurden die Sportler über die Möglichkeit von Dopingtests durch die NADA informiert!

Somit stand diesen Rekordversuchen nichts mehr im Wege und um 12:30 stand unsere erste Sportlerin Evelin BALOGH von den Vienna DOLPHINS am Startblock und hatte sich für den 100 m ST Bewerb bestens vorbereitet.

Nach einem gelungenen Start und einer guten Wende tauchte sie nach einem starken Finish mit einer Zeit von 0:51,90 einen neuen Österr.Rekord in der Klasse "D" und verbesserte den 13 Jahre alten Rekord um mehr als 3 Sekunden.

Über die 400 m ST setzte Evelin BALOGH noch einmal zur Verbesserung dieser Strecke in ihrer Altersklasse an und schwamm über diese Distanz in 4:27,00 ebenfalls einen neuen ÖR, diesmal wurde der alte bestehende Rekord aus dem Jahre 2001 verbessert.

Lea BERNHAUS (Jugendklasse "D") schwamm im Anschluss über 100 m FS (nach einem nicht ganz optimalen Start) einen neuen Österr.Rekord in der Zeit von 0:51,77 und verbesserte den bis dato bestehenden Rekord (51,96) von Tanja Poljanc aus dem Jahre 2009.

Über die 200 Strecke scheiterte sie nur knapp und erreichte aber mit 1:58,19. eine neue persönliche Bestzeit, das erfreuliche an den Leistungen von Lea BERNHAUS ist, dass Sie noch im nächsten Jahr in der Jugend-Klasse "D" verbleibt und somit noch die Chancen gewahrt bleiben diese Zeiten weiterhin deutlich zu verbessern.

Eine Talentprobe war dies allemal und als Nationaltrainer freue ich mich schon auf das kommende Sportjahr 2015.

Wir gratulieren den Sportlerinnen sehr herzlich zur erbrachten Leistung , ein schönes Weihnachtsgeschenk für Trainer und Athleten.


Rekordversuch von TSVÖ-Flossenschwimmern
29.12.2014 17:52

zurück