zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Unterwasser-Rugby: Silbermedaille für das TSVÖ-Team in Russland.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Unterwasser-Rugby: Silbermedaille für das TSVÖ-Team in Russland

Beim "White Nights Cup" in St. Petersburg am 2. und 6. Juni 2012 erkämpft das österreichische UWR-Team den herrvorragenden zweiten Platz.


Es war den  Versuch wert:
Eigentlich war ja, wie im Vorjahr die Teilnahme  unseres Teams an den Deutschen Länder-Meisterschaften im Unterwasser Rugby geplant, als die Einladung zum 1. UWR-Turnier anlässlich der "White Nights of Saint Petersburg" in Russland eintraf. Die Möglichkeit in St.Petersburg an einem internationalen Wettkampf ihre Leistungen unter Beweis zu stellen, war für die Kaderspieler  wesentlich  attraktiver, sie ließen es sich auch einiges kosten.

Da im UWR-Budgetplan nur die Kosten für den Länderpokal in Berlin geplant waren, musste jeder einzelne Spieler tief in die Tasche greifen, um die Differenz  auf die Kosten für den Russland-Trip aufzuzahlen. Trotzdem waren es 15 Kaderspieler, zwei Trainer und einige Begleiter/innen, die sich entschlossen das Russland-Abenteuer zu wagen. Die Vorbereitungen, Planungen, Visabestellungen usw. waren eine zusätzliche Belastung.

Überragender sportliche Erfolg :
Durch unser  Trainerteam  Werner Hierl und Uwe Wiesner   gut betreut und vorbereitet stieg  das TSVÖ-Team ohne ein einziges Gegentor hinnehmen zu müssen,  aus den Vorrundenspielen  mit einem Torverhältnis von  57:0 ins Finale um Platz 1 und 2 auf. Dort traf man auf das starke, ebenfalls  noch ungeschlagene  Team von Betta  Moskau.

Sämtliche Spieler dieser Mannschaft sind Teil des russischen Nationalteams und waren voll motiviert. Bis zur Halbzeit konnte unsere Mannschaft noch das erste Gegentor  im Finale verhindern (0:0). In der 2. Halbzeit nutzte das  körperlich extrem starke und robuste russische Team seinen Heimvorteil  sowie die Unterstützung des begeisterten Publikums aber voll aus und erzielte das  1:0. Nach dem ersten Gegentreffer versuchte unsere Mannschaft noch den Anschluss zu finden, wurde aber trocken ausgekontert und zu Letzt mit 5:0 besiegt. Trotzdem waren das Erringen der  Silber Medaille und der Weg dorthin eine Superleistung und der nächste  Schritt auf dem Weg  Richtung  UWR-EM 2013.

Endergebnis:

1. Betta Moskau
2. TSVÖ
3. Aquanaut Tula
4. Italien
5. Deutschland
6. St.Petersburg

Das 1. Russische UWR-Turnier war super organisiert. Die einzelnen Wettkämpfe  des Turniers konnten  sogar über Livestream im Internet verfolgt werden, die Bildqualität war hervorragend. Die teilnehmenden ausländischen Mannschaften wurden von der Quartier- und Visabestellung bis zum Abschlussbuffet  welches auf einem Schiff stattfand,  hervorragend betreut.  Ein tolles vor allem auch  in sportlicher Hinsicht  beindruckendes  Erlebnis.

Download:

Ergebnis (Result) (PDFGröße: 118.46 KB)



Gerald Fuchs
UWR-Kommissionsleiter im TSVÖ

 


TSVÖ -Team in St. Petersburg (c) Gerald Fuchs
06.06.2012 01:04

zurück