zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Uralt-Rekorde im Flossenschwimmen gebrochen.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Uralt-Rekorde im Flossenschwimmen gebrochen

Die Schnellsten im Wasser kämpften in Graz wieder um Staatsmeistertitel und Bestzeiten. Die Staatsmeisterschaft im Flossenschwimmen und Streckentauchen war auch die letzte Qualifikationsmöglichkeit für die Entsendung zu den Weltmeisterschaften im August in Kazan/Russland.

Graz-Eggenberg, Sporbad "Auster", Freitag, 21. bis Sonntag, 23. Juni 2012, Österreichischen Staats- und Jugendmeisterschaften im Flossenschwimmen & Streckentauchen: Zweihundert Athletinnen und Athleten aller Altersklassen kämpften wieder für persönliche Bestleistungen und Medaillen. Dabei wurden unter anderem Jahrzehnte alte Rekorde gebrochen. Am Ende des Wettkampfes standen auch die nominierten Athletinnen und Athleten für die World Games in Cali/Kolumbien sowie für die Weltmeisterschaften in Kazan/Russland fest.

herren-rekord-team_staatsmeisterschaft

Rekorde und beste Wettkämpfer

Herausragender Wettkämpfer bei diesen Staatsmeisterschaften war wieder Johannes "Jojo" Seitz (18, Vienna Dolphins) - er gewann die meisten Staatsmeistertitel. Dieses Jahr wurde er jedoch von der nächsten Generation und "der alten Garde" im besonderen Maße gefordert. Insbesondere der erst 16-jährige Oliver Biró (Vienna Dolphins) war ihm auf den Mittel- und Langstrecken auf den Fersen - Biró verbesserte seine persönlichen Bestzeiten deutlich und rückte somit ins nationale Spitzenfeld auf. Dominierender BiFin-Athlet war wieder Dominik Unger (18, Sport Union FC Graz).

Einer der ältesten Wettkämpfer, János Fehérváry (36, Vienna Dolphins), verbesserte in der Königstauchdisziplin 100 Meter Streckentauchen seinen Österreichischen Rekord aus dem Vorjahr um mehr zehn Hundertstel auf 00:38,36. Der seit dem Jahr 1995 vom 1. LTC gehaltene Rekord in der 4 mal 100 Meter-Staffel (Flossenschwimmen) wurde heuer um 5 Sekunden verbessert - vom Team der Vienna Dolphins (János Fehérváry, Patric Prasch, Manuel Seitz, Johannes Seitz - Foto oben).

Die 12-jährige Evelin Balogh brach in der Jugendklasse D den 19-jahre alten Rekord über 1500 Meter Flossenschwimmen - sie schwamm um fast eine Minute schneller in einer Zeit von 17:59.06

Nominiert für World Games und Weltmeisterschaften

Anhand der Saisonleistungen und letztendlich der Leistungen bei diesen Staatsmeisterschaften nominierte Nationaltrainer Karl Kastner folgende Athletinnen und Athleten:

World Games
Julia Chudzik
Anita Kastner
Tina Kastner
Tanja Poljanc

Weltmeisterschaft
Julia Chudzik
Anita Kastner
Tina Kastner
Tanja Poljanc
Eva Maria Unger

János A. Fehérváry
Johannes Seitz
Manuel Seitz
Patric Prasch

"Danke" des TSVÖ-Präsidenten

Der Präsident des Österreichischen Tauchsportverbandes, Peter Bartl, gratulierte den Athletinnen und Athleten für ihren Kampfgeist sowie ihre Leistungen und wünschte den für die World Games und den Weltmeisterschaften qualifizierten Athletinnen/Athleten viel Erfolg. Dabei dankte er auch den zahlreichen Funktionärinnen/Funktionären für dessen ehrenamtliche Arbeit für die Ausrichtung dieser größten Veranstaltung des TSVÖ sowie den Organisatoren der Sport Union FC Graz. Die  Staatsmeisterschaften im Flossenschwimmen & Streckentauchen finden in Wien statt, sofern das Wiener Stadthallenbad zu diesem Zeitpunkt wieder geöffnet hat (anderenfalls in Linz auf der Gugl).
Download:
- Ergebnisse Österreichische Staatsmeisterschaft FS & ST
- Ergebnisse Österreichische Staatsmeisterschaft FS & ST (PDF Größe: 556 KB)  
- Medaillen-Spiegel

- Neue Rekordliste (PDF Größe: 57.77 KB)
- Ausschreibung (PDF Größe: 124.06 KB)

Mehr Fotos dazu auch unter ...
facebook.com/tsvoe

Nachlesen:
Rekordflut in der "Auster" 2012
 


Flosschenwimm-Staatsmeisterschaft (c) Sport Union FC Graz
24.06.2013 12:02

zurück