zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Weltcup Barcelona.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Weltcup Barcelona

Vom 20. - 22. März 2015 nahm der TSVÖ-Nationalkader der Flossenschwimmer am Welt-Cup in Barcelona teil, es war bei dieser Veranstaltung ein neuer Melderekord mit über 350 Athleten aus aller Welt, so z.B. die Nationalmannschaft aus Kolumbien und Korea.

Unsere Mannschaft, angeführt vom Nationaltrainer-Team Charly Kastner und Zita Benigni, waren mit den Ergebnissen unser  Kaderathleten sehr zufrieden, konnten fast alle neue persönliche Bestleistungen erzielen und mit ihren gezeigten Leistungen bis in das Finale der besten 8 vorstoßen. Eine sehr erfreulicher Stand der zur Zeit gezeigten  Leistungen  unserer Top-Athleten, bei  weiterhin guter Leistungsentwicklung ist zu erwarten, dass die Athleten die geforderten Limitzeiten für die Qualifikation (JEM und WM) erreichen werden.

2015_Barcelona_11 

Kader der Allgemeinen Klasse: Eva Maria UNGER, Lisa-Sophie UNGER, Geza EISSERER

Jugendkader: Oliver BIRO und Patrick SCHMIDT

Die erzielten Ergebnisse können sich mehr als sehen lassen, so erfolgreich waren unsere Sportler schon lange nicht mehr, wurde doch dreimal eine Top-Ten Platzierung von unseren Athleten erzielt.

Im Besonderen waren dafür zwei Sportler verantwortlich, zum Einen bestätigte Eva-Maria UNGER über die 800 m FS in 07:40,42 (8.Platz)  und 400 m FS in 03:38,24 (9.Platz)  nicht nur neue persönliche Bestzeiten sondern sie bestätigte nochmals in zwei Bewerben das A-Limit für die WM in China 2015.

Zum Anderen konnte bei den Jugendlichen besonders Oliver BIRO mit einem 8.Platz und neuer persönlicher Bestzeit über 800 m FS in 07:34,41 seine Form bestätigen, über seine zweite Paradestrecke 400 m FS erreichte er in 03:35,34 1 den 12.Platz.

Lisa-Sophie Unger, Patrick Schmidt und Geza EISSERER konnten mit in ihren gezeigten Leistungen teilweise persönliche Bestzeiten erzielen und sind für das bevorstehende Kader-Trainingslager, so wie alle anderen Sportler, voll motiviert.

  2015_Barcelona_21

2015_Barcelona_31

2015_Barcelona_41

2015_Barcelona_61

Weltcup Barcelona
12.04.2015 19:58

zurück