zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Weltweit erster CMAS-Kurs "Underwater Cultural Heritage Discovery Course" fand in Österreich statt.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Weltweit erster CMAS-Kurs "Underwater Cultural Heritage Discovery Course" fand in Österreich statt

Am letzten Wochenende im Juni 2017 fand dieser spannende Kurs zur Unterwasserarchäologie in Österreich am Attersee statt.

Die Schwerpunkte des Programms waren: Sensibilisierung für unser kulturelles Erbe unter Wasser, Unterwasserdenkmale erkennen, richtig betauchen und wiederfinden. Dieser Kurs richtet sich an SporttaucherInnen mit einem Interesse an Unterwasserarchäologie, TauchlehrerInnen, die ihr Kursprogramm erweitern wollen sowie an Studenten der Archäologie.

In fünf Theoriemodulen bekamen die Kursteilnehmer einen Einblick in die wichtigsten Bereiche der Unterwasserarchäologie. Im praktischen Teil des Kurses hatten die zehn Teilnehmer die Gelegenheit, ihre neuen Erkenntnisse in zwei Tauchgängen im Attersee anzuwenden. Sie lernen z.B., wie sie sich an einem Denkmal unter Wasser zu verhalten haben und was sie tun können, wenn sie ein historisch oder archäologisch interessantes Objekt entdecken. Besonders in Erinnerung blieb sicher der Tauchgang zu einem historischen Objekt (Einbaum). Zugleich konnten drei Tauchlehrer als Multiplikatoren ausgebildet werden, die diesen neuen Kurs in Zukunft selbst für interessierte Sporttaucher geben wollen.

Dieser Kurs wurde organisiert von der CMAS-Sektion „Underwater Cultural Heritage“ (G. Knepel, H. Pohl) und dem Tauchsportverband Österreich (TSVÖ). Unterstützung fand dieses Citizen science – Projekt durch das Kuratorium Pfahlbauten. Die besondere Bedeutung dieser CMAS-Premiere wurde unterstrichen durch den Besuch des Präsidenten des wissenschaftlichen Komitees der CMAS Prof. Dr. Ralph Schill.

 

Henrik Pohl


Weltweit erster CMAS-Kurs
06.07.2017 10:57

zurück