zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Aktuell & Service. Weltcup Flossenschwimmen in Eger 2020.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

Weltcup Flossenschwimmen in Eger 2020

11 neue Österreichische Rekorde und 4 x Top Ten-Platzierungen

Tolle Erfolge der TSVÖ-Flossenschwimm-Mannschaft zum Saisonauftakt beim Welt-Cup in Eger 2020!

80 Teams aus 16 Nationen mit insgesamt über 500 Athleten inklusive einer starken TSVÖ-Auswahl mit 5 Damen und 3 Herren waren mit dabei.

 

Für unser Team (Eva-Maria UNGER, Vanessa LEIRICH, Anna-Lena DEUSCH, Anna-BENIGNI, Alina HEINZE, Patrick SCHMDIT, Dominik UNGER und Mikail CELIK) ging es hier um die erste Qualifikationsmöglichkeit für die Jugend-EM in Lignano (It) und die WM in Tomsk (Rus) 2020.

 

Mit deutlichen Leistungssteigerungen aller österreichischen Kadersportler und Kadersportlerinnen gelang es insgesamt 9 neue Jugendrekorde und zwei Rekorde in der Allgemeinen Klasse zu verbessern.

Vanessa LEIRICH und Anna BENIGNI erbrachten in ihren Spezialdisziplinen die geforderten Qualifikationsnormen für die Jugend-Europameisterschaft 2020.

 

Vanessa LEIRICH (Jugendklasse "B") unterbot das geforderte J-EM Limit über 400 m BiFin um über 3 Sekunden und verbesserte den Österreichischen Rekord auf 4:07,55, damit belegte sie den tollen 5. Platz - die beste Platzierung im Damenteam. Über 200 m BiFin unterbot sie ebenfalls das geforderte Limit und fixierte mit 1:55,54 zusätzlich einen neuen Österreichischen Jugend-Rekord.

 

Anna BENIGNI (Jugendklasse "C"), schwamm insgesamt 5 neue Österreichische Rekorde (50AP/50, 100, 200 m FS) in ihrer Jugendklasse. Auf ihren Spezialdisziplinen über 50m FS in 0:20,32 und 100 m FS in 0:44,81 unterbot sie das Jugend-EM Limit und ist somit die zweite Sportlerin die sich für die Jugend Europameisterschaft im Juli 2020 in Lignano qualifiziert hat.

 

Mit 3:44,47 über 400 m BiFin verbesserte Patrick SCHMIDT den Österreichischen Rekord in der Allgemeinen Klasse, am Limit scheiterte er vorerst. 

 

Mikail CELIK verbesserte im Bewerb 50 m AP den Jugendrekord von Gerry Rogler aus dem Jahre 2010 um 0,06 Sekunden auf 0:16,60, in seinen weiteren Spezialdisziplinen 50 und 100 m FS scheiterte er leider jedesmal knapp am JEM-Limit für Lignano.

 

Eine Talentprobe für die Zukunft legte die erst 15-jährigen Alina HEINZE hin, in allen genannten Disziplinen über 100m, 200 m, 400 und 800 m schwamm sie jeweils persönliche Bestleistungen. 



"Aus meiner Sicht als Nationaltrainer haben Eva-Maria UNGER, Patrick SCHMIDT und Dominik UNGER aufgrund der gezeigten Leistungen durchaus das realistische Potential sich für die WM in Tomsk (Allg.Klasse) zu qualifizieren"

Nationaltrainer Karl Kastner


Weltcup Flossenschwimmen in Eger 2020
25.02.2020 10:11

zurück