zum Inhaltsbereich springen.

zur Hauptnavigation springen.

zur Subnavigation springen.

zum Standort springen.

Link zur Startseite vom TSVÖ.

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. CMAS-Finswimming World Cup 2018 Leipzig/Deutschland.

Bereich Infonavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

CMAS-Finswimming World Cup 2018 Leipzig/Deutschland

Neuer Österreichischer Rekord durch Geza Eisserer und Eva-Maria UNGER über 800m FS und WM-Limits.

Geza Eisserer gewann als erster österreichischer Flossenschwimm-Sportler zwei Medaillen bei einem Weltcup.

Vom 14. - 15. April 2018 nahm der TSVÖ-Nationalkader der Flossenschwimmer am Welt-Cup in Leipzig teil, bei dem rund 400 Sportler aus 14 Nationen teilnahmen.

Die Mannschaft des FS-Kaders, begleitet von Co-Trainer Gerry Rogler und Kommissionsleiter Michael Maurer, erzielte bei dieser Weltcuprunde nicht nur neue Bestzeiten, sondern konnte auch gleich 2 neue Österreichische Rekorde sowie Limits für die WM 2018 erreichen. So schwamm Eva-Maria Unger über 800m FS mit einer Zeit von 7:19,16 einen neuen Rekord in der Allgemeinen Klasse und löste damit ein Limit für die WM 2018.

Geza Eisserer schwamm über 800m FS mit einer Zeit von 6:34,60 ebenfalls einen Österreichischen Rekord, erbrachte damit das Limit für die WM 2018 und sicherte sich den 3. Platz bei diesem Weltcup. Über 400m FS erreichte er sogar den 2. Platz mit einer Zeit von 03:06,03 und schwamm damit nicht nur einen neuen Österr. Rekord, sondern abermals eine Limitzeit für die WM 2018.

Ebenfalls sehr erfreulich waren die persönlichen Bestzeiten von Anna-Lena Deusch über 800m FS mit einer Zeit von 8:11,14 und von Patrick Schmidt über 400m FS mit 3:23,38 und über 800m FS mit 7:13,31.

 

Michael Maurer

Kommissionsleiter FS


CMAS-Finswimming World Cup 2018 Leipzig/Deutschland
19.04.2018 11:04

zurück