Bekenntnis für Respekt und gegen Gewalt

Der TSVÖ verurteilt jegliche Form von Gewalt, unabhängig davon, ob sie körperlicher, seelischer oder sexualisierter Art ist.

 

Der TSVÖ und seine Mitglieder verpflichten sich,

  • die Würde aller zu respektieren, unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, sozialer, ethnischer und kultureller Herkunft, Weltanschauung, Religion, politischer Überzeugung oder wirtschaftlicher Stellung, sowie Diskriminierung jeglicher Art entgegenzuwirken,
  • alle fair zu behandeln,
  • keinerlei physische oder psychische Gewalt anzuwenden (insbesondere keine sexuelle Gewalt oder sexualisierte Übergriffe in Worten, Gesten, Handlungen und Taten),
  • die persönlichen Grenzen und individuellen Empfindungen zu Nähe und Distanz zu achten und sich dementsprechend respektvoll zu verhalten,
  • sich bei Konflikten um offene, gerechte und humane Lösungen zu bemühen,
  • die Eigenverantwortlichkeit und die Selbstständigkeit der SportlerInnen und Sportler zu unterstützen,
  • ein pädagogisch verantwortliches Handeln anzustreben,
  • soziales und faires Verhalten und den nötigen Respekt gegenüber anderen zu leben,
  • anzuerkennen, dass das Interesse jedes und jeder Einzelnen, seine/ihre Gesundheit und sein/ihr Wohlbefinden über den Interessen und den Erfolgszielen des TSVÖ stehen,
  • Maßnahmen dem Alter, der Erfahrung sowie dem aktuellen physischen und psychischen Zustand anzupassen,
  • nach bestem Wissen und Gewissen den Gebrauch verbotener Mittel (Doping) zu unterbinden und Suchtgefahren (Drogen-, Nikotin- und Alkoholmissbrauch) vorzubeugen,
  • durch gezielte Aufklärung und unter Wahrnehmung der Vorbildfunktion negativen Entwicklungen entgegenzuwirken,
  • sowie die im TSVÖ gültigen Regeln in Hinblick auf den Schutz der Privatsphäre (beim Duschen, Umkleiden, bei auswärtigen Übernachtungen etc.), die Kommunikationskultur (Miteinbeziehung der Erziehungsberechtigten bzw. anderer SportlerInnen), das 6-Augen-Prinzip bzw. das Prinzip der offenen Tür einzuhalten.

 

Peter Bartl, Präsident des TSVÖ

 

Präventions- & Schutzbeauftragte des TSVÖ

 

Mag. Bettina Stelzhammer, Genderbeauftragte, +43 664 8397562, bettina.stelzhammer@gmx.net

Dr. Erik Teumann, Verbandsarzt und Wissenschaftlicher Leiter, +43 664 423 2351 wissenschaft@tsvoe.at

Sie sind Ansprechpersonen für Fragen zum Thema Respekt und Sicherheit und vermitteln Betroffene bei Bedarf an Hilfseinrichtungen.

 

Handlungsleitfaden_2022

Handreichung_für_Sportvereine

Infoblatt_Vertrauensstelle_Sport

Ehrenkodex

Verhaltenskodex

Checklisten_Handreichung